Unsere Angebote der Spielzeit 2021-22

Herzlich willkommen! Theaterstoffe brauchen auf der Bühne ihre eigene spezielle Erzählweise. Sie brauchen ebenso angemessene Reflexion. Theaterpädagogik umfasst Kunstvermittlung und künstlerische Prozesse. Sie will Theater als vielgestaltige Kunstform erlebbar machen. Unsere Arbeit befindet sich in permanenter Entwicklung und Annäherung an die sich stetig wandelnden sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Veränderungen nicht nur jugendlichen Lebens. Die dabei gemeinsam gemachten Erfahrungen bewirken bei Kindern und Jugendlichen Veränderung im Umgang mit der eigenen Realität. Die jungen Zuschauer*innen beginnen das Gesehene anzuwenden als Spurensuche nach Perspektiven und Identifikation. Das Theater will dabei für alle offen sein.
Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und euch.

Marie Petzold und Michael Müller


Michael Müller (Leitung Theaterpädagogik)
T 040.24871-110
michael.mueller@schauspielhaus.de

Marie Petzold
T 040.24871-148
marie.petzold@schauspielhaus.de

Laura Brust und Till Wiebel betreuen die theaterpädagogischen Angebote des Jungen SchauSpielHauses


  • Topics of the season


    Our pedagogical offers will mainly focus on Karin Beier’s production of »Ivanov« by Anton Chekhov, Viktor Bodo’s adaptation of Franz Kafka’s »The Castle«, and Michael Thalheimer’s production of Bernard-Marie Koltès’ »West Pier«. In »Ivanov« we look at the main character’s reflection of current tendencies in modern society, the feeling of life being superfluous and meaningless. Where do we get our visions today? Where do we look for new perspectives? Where do we find the strength to take our own life in hand? In Kafka’s »The Castle«, the land surveyor K. fights against the restrictive attitudes of bureaucracy. His wish for a better future and his hopes of finding a place in society are more topical than ever. Koltès’ play »West Pier« is the story of a criminal and bankrupt banker whose attempt at suicide takes him – chauffeured by his secretary – to a border zone of civilisation peopled by small crooks and illegal immigrants. It shows how a person is destroyed by the loss of real, emotional and objective values. And in November we bring back our family play »Robin Hood«, to which we offer introductory sessions.

     

    Writing workshop in schools

    Aside from digital text messages, most young people have little or no interest in writing. We want to change that! In his creative writing workshops, children’s and young people’s playwright Carsten Brandau practices a form of writing which frees it from the classroom context, making it meaningful and encouraging self-expression. Target group: 9th grade and upwards / time: approx. 90 minutes (mornings or afternoons) / free of cost / registration: michael.mueller@schauspielhaus.de

     

    Language and theatre workshop

    What is language and when do we lose it? Words want to be rediscovered, added to and invented. Or do we have our own language that we speak to each other, is it mixed together out of many different sources? Theatre director Gesche Lundbeck takes pupils on a playful theatrical-linguistic journey with an open end and lots of fun exploring language. Target group: Grades 5 to 12 / time: approx. 90 minutes (mornings or afternoons) / free of cost / registration: michael.mueller@schauspielhaus.de


  • Backstage


    THE chance for people who want “more theatre”.

    Improv theatre, play development, performance, dance: We give you lots of opportunity and artistic support to work on your themes and develop these creatively and independently. Send your letter of motivation (15/08-15/10/2019) to michael.mueller@schauspielhaus.de /

    BACKSTAGE festival in the MalerSaal / early summer 2020

     

    Service

    à Test tickets: Registered teachers receive two tickets for each SchauSpielHaus production.

    à Material: Information and teaching resources related to the plays at the Junges SchauSpielHaus and Deutsches SchauSpielHaus can be found online at www.schauspielhaus.de/theaterpaedagogik

    à Letter to teachers and monthly programme: You receive information on our plays and the Education Department’s activities: www.schauspielhaus.de/newsletter

    à School Tickets: 040.24 8713 or schulkarten@schauspielhaus.de

     

    Contact Education Department

    Deutsches SchauSpielHaus

    Michael Müller (Head) 040.24 87 11 10

    michael.mueller@schauspielhaus.de

    Marie Petzold: 040.24 87 11 48 / marie.petzold@schauspielhaus.de

    Junges SchauSpielHaus

    Laura Brust 040.24 87 12 71 / laura.brust@schauspielhaus.de

     


  • Für Schulklassen


    Wie gelingt es dem Theater, jungen Zuschauer*innen einen Zugang zu Stücken und deren Inszenierung auf der Bühne zu vermitteln? Welchen persönlichen Bezug stellen sie zu den Figuren auf der Bühne her? Die Stücke unseres Spielplans bieten Jugendlichen große menschliche Themen wie Macht, Angst, Depression, Rausch und Liebe. Wir begleiten ausgewählte Produktionen durch eine Reihe von Angeboten im Theater und in der Schule, diskutieren auf Grundlage der Inszenierungen über Werte sowie Lebensentwürfe, die sich aus dem Gesehenen ergeben und reflektiert werden können.

    Bei Fragen und Wünschen melden Sie sich gerne bei uns!

     

    Spielerische Einführungen

     

    Die Theaterpädagogik bietet zum Spielplan beider Häuser themenbezogene Einführungen im Theater oder auch in Ihrer Schule an. Die spielerische Einführung findet vor dem Aufführungsbesuch statt. Gemeinsam sprechen wir über die Besonderheiten der Inszenierungen und deren inhaltliche wie ästhetische Zielsetzungen.

    Nachgespräche

     

    Wir bieten Ihnen themenbezogene Nachbereitungen zu unseren Produktionen an. Für Inszenierungen am SchauSpielHaus finden die Nachgespräche mit Dramaturgen und Theaterpädagogen in den Schulen statt.In der Nachbereitung sprechen wir im Unterricht über die Umsetzung der Inszenierungen, deren inhaltliche Zielsetzungen und die Eindrücke, die man gesammelt hat.

    Führungen

     

    Sie wollten schon immer mit Ihren Schüler*innen hinter die Kulissen eines Theaters schauen?

    Wir bieten im Zusammenhang mit einem Aufführungsbesuch Führungen durch das SchauSpielHaus an. Gemeinsam besuchen wir den Kostüm- und Requisitenfundus, die Hinterbühnen und Werkstätten. Die Theaterpädagogen berichten über Fakten, Berufe, spannende Geschichten des Theaters und beantworten Fragen von Schülern und Lehrern.

    Weitere Informationen und Anmeldung:

    Marie Petzold (SchauSpielHaus)

    marie.petzold@schauspielhaus.de

    TUSCH-Partnerschaft

     


    Theater und Schule werden Partner für zwei Jahre. Neben dem Theaterschauen wird die Partnerschaft kontinuierlich von künstlerischen Aktionen, Workshops und stufenübergreifenden Themenschwerpunkten begleitet. In der Spielzeit 2019-20 starten neue Kooperationen mit der Heinrich-Hertz-Schule und der Grundschule Buckhorn. Mit beiden Schulen entwickeln wir gemeinsam mit den Schüler*innen und Lehrer*innen Projekte für eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen allen Partner*innen.

    Besuch/Gegenbesuch

     

    Mit eurem Theaterkurs besucht Ihr eine Aufführung im SchauSpielHaus und wir kommen im Gegenzug zu einer Probe Eures Kurses und beraten euch. Wir kommen in Euren Unterricht und stellen unsere Produktionen vor. Gemeinsam mit euren Lehrer*innen wählt ihr Stücke aus, die euch interessieren und die ihr besuchen wollt. (besonders empfohlen für das Junge SchauSpielHaus).

    Mobile Produktionen

     

    Laden Sie das Theater direkt in Ihre Schulklasse oder Aula ein. Unsere mobilen Produktionen beschäftigen sich mit aktuellen Themen und machen diese für die Schüler*innen hautnah erlebbar. Im Anschluss an die Aufführung besteht die Möglichkeit sich mit den Schauspielern über Gesehenes und Erlebtes auszutauschen.

    Anfragen und Buchungen:

    Michael Müller (Leitung)

    michael.mueller@schauspielhaus.de

     

    Zurzeit im Programm:

    Über die Grenze ist es nur ein Schritt
    von Michael Müller
    Regie: Johan Heß
    Thema „Asyl“
    Empfohlen ab Klasse 7
    Mehr...

    Ein Koffer voller Theater 8+
    Die Theaterpädagogik kommt im neuen Schuljahr mit einem Koffer voller Theater in die Klassen. Wir zeigen in der Show was rund um eine Produktion alles benötigt wird.
    Terminenanfragen schicken Sie an: marie.petzold@schauspielhaus.de 

    Abgrenzung
    von Michael A. Müller
    Regie: Anna Werner
    Empfohlen ab Klasse 10
    Mehr...

     

    Kooperation mit der Elbphilharmonie: Musik und Theater

     

    Himmelblau 14+
    Konzertfilm von Jugendlichen für Jugendliche

    BACKSTAGE Jugendclub Deutsches SchauSpielHaus / Junge Norddeutsche Philharmonie / Educationabteilung Elbphilharmonie

    Für Schulen bieten wir ab Klasse 8 rund um die Filmproduktion »Himmelblau« (nach: Eichendorffs Novelle »Aus dem Leben eines Taugenichts« und Beethovens »Sechste Sinfonie«) ein Begleitprogramm an. Wir kommen in Ihre Schule und geben Einblicke in die Arbeitsprozesse oder arbeiten zu den Motiven des Stücks.

    Das Making-of sowie vorbereitendes Unterrichtsmaterial finden Sie auf der Homepage der Elbphilharmonie.


  • Für Jugendliche


    Ihr seid Spieler*innen und Forscher*innen in der Theaterwelt. Wir brauchen eure, Entdeckungen und Kreativität, eure Sicht auf das Leben. Wer also Theater machen, entdecken, verstehen, kritisieren, sich wundern und sich begeistern will, melde sich bei uns.

    Backstage – Der Jugendclub am Deutschen SchauSpielHaus

     

    Ob Improvisation, Stückentwicklung, Performance oder Tanz: Im Jugendclub findet ihr zahlreiche Möglichkeiten, Themen zu bearbeiten und diese mit künstlerischer Unterstützung eigenständig und fantasievoll umzusetzen. (Alter: 15 bis 25 Jahre, Lehrer*innengruppe und UNIstage ohne Altersbegrenzung)

    Erstmalig bieten wir START-UP-Improtage an, bei denen die Spielleiter*innen mit Jugendlichen zu ihren Schwerpunkten arbeiten. 

    Das BACKSTAGE-Festival findet im Mai/Juni 2022 im MalerSaal statt.
    Schickt euer Motivationsschreiben (zwischen dem 5/8 und 15/10/21) an: michael.mueller@schauspielhaus.de

    NACHWUCHSTEXTE – Junge Autor*innen schreiben

     

    Die seit 2001 existierende Schreibwerkstatt ermöglicht jungen Autor*innen ihre Sicht auf die Welt in eigene Worte zu fassen. In diesem Workshop verfassen sie dialogische Texte und diskutieren darüber. In szenischen Lesungen und kleinen Aufführungen stellen die Jungautor*innen zum Ende der Spielzeit ihre Texte von morgen vor.
    Schriftliche Bewerbungen an: michael.mueller@schauspielhaus.de

    BACKSTAGE goes ART

     

    In Zusammenarbeit mit dem Jugendprogramm Klub der Künste / Deichtorhallen Hamburg entwickeln unsere BACKSTAGEGruppen Performances zu aktuelles Ausstellungen wie z.B. »Mars-Education« zu Tom Sachs »Space Programm 4«(Herbst 2021).


  • Service


    → Prüfkarten: Bei uns erhalten registrierte Lehrer*innen jeweils zwei Karten für Produktionen des SchauSpielHauses.

    → Material: Informationen und Unterrichtsideen zu den Stücken des Jungen und des Deutschen SchauSpielHauses finden Sie im Internet unter: www.schauspielhaus.de/Theaterpädagogik

    → Lehrer*innen-Brief und Monatsleporello: Sie erhalten Infos und Daten zu Angeboten der Theaterpädagogik und zu unseren Stücken: www.schauspielhaus.de/newsletter

    → Schüler*innenkarten: 040.24 87 13 oder schulkarten@schauspielhaus.de

    → Klassenkasse: Damit Theater auch Schüler*innen zugänglich wird, die finanziell schlechter gestellt sind, gibt es das Projekt »Klassenkasse«, eine Initiative für kostenlose Theaterbesuche. Lehrer*innen können einen Antrag bei der Abteilung Theaterpädagogik des Schauspielhauses für Schüler*innen einreichen, deren Eintrittskarte dann aus der »Klassenkasse« finanziert wird.


  • Contact Education Department