Mathias Spaan

Zurück zur Übersicht

Mathias Spaan

Geboren 1989 in Oberhausen. Von 2007 bis 2010 Studium der Darstellenden Kunst an der Kunstuniversität Graz. Danach war er vier Jahre Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz, von 2014 bis 2016 am Schauspiel Hannover. Im Anschluss daran studierte Mathias Spaan von 2016 bis 2020 Regie an der Theaterakademie Hamburg. Während des Studiums inszenierte er bereits am Jungen SchauSpielHaus Hamburg und am Landestheater Niederösterreich. Für seine dortige Inszenierung von „Die Nibelungen“ erhielt er 2020 den Nestroy-Preis in der Kategorie „Bester Nachwuchs“. Mit der Spielzeit 2021/22 wird er fester Regisseur an den Bühnen Bern. Nach „lauwarm“ und „Die unendliche Geschichte“ sind „Hitze“ und „Romeo und Julia“ seine nächsten Inszenierungen am Jungen SchauSpielHaus Hamburg

Aktuelle Stücke

Hitze 14+

nach dem Roman „La Chaleur“ von Victor Jestin, erschienen bei Editions Flammarion
aus dem Französischen von Sina de Malafosse
in einer Fassung von Mathias Spaan und Sonja Szillinsky
Regie: Mathias Spaan

Sa/23/10 20.00 - 21.20 Studio Wiesendamm Uraufführung
Do/04/11 19.00 - 20.20 Studio Wiesendamm
Fr/05/11 19.00 - 20.20 Studio Wiesendamm
Sa/06/11 19.00 - 20.20 Studio Wiesendamm
Mo/08/11 19.00 - 20.20 Studio Wiesendamm

Alle Termine anzeigen

Archiv